Flüchtlingshilfe

Herausforderung

Die medizinische Versorgung von Flüchtlingen

Aus Kriegs-und Krisengebieten wie Irak, Afghanistan und Syrien flüchten viele Menschen in Richtung Deutschland. Viele dieser Menschen suchen Zuflucht in Schleswig Holstein. Wegen der großen Zahl der Schutzsuchenden wurden 2015 und 2016 die Erstaufnahmekapazitäten erweitert. Kurzfristig und unbürokratisch schuf man Behelfsaufnahmeeinrichtungen und dauerhafte Unterkünfte. Die Kapazität erreichte in Spitzenzeiten 25.000 Betten.

Als die Notarzt-Börse im Frühjahr 2015 vom Innenministerium um Hilfe für die Flüchtlingsversorgung gebeten wurde, zögerte Dr. André Kröncke nicht lange. Er stellte ein entsprechendes Team für die medizinische Versorgung der Asylsuchenden in den Erstaufnahmeeinrichtungen zusammen. Seit Juli 2015 verantwortet die Notarzt-Börse als direkter Auftragnehmer von Behörden des Innenministeriums Schleswig-Holstein die medizinische Versorgung mehrerer Flüchtlingsunterkünfte in Schleswig-Holstein. In Containern und festen Räumlichkeiten sind die Praxen werktäglich 9 Stunden mit Arzthelferinnen, Krankenschwestern, Sanitätern und Ärzten besetzt. So wurden im Herbst '15 an bis zu 12 Orten 12.000 Flüchtlingsbetten von uns medizinisch betreut.Um genaue Anamnesen - möglichst in der Heimatsprache - zu erhalten und Therapien genau zu vermitteln, unterstützen uns an jedem Standort speziell geschulte Dolmetscher.

Aktuell (Stand Januar 2018) sind wir in Schleswig-Holstein für die medizinische Erstversorgung aller ankommenden Flüchtlinge verantwortlich. Daher sind wir an den drei Standorten Neumünster, Boostedt und Rendsburg präsent.


Aufgaben

In den von uns betreuten Flüchtlingsunterkünften des Landes Schleswig-Holstein kümmern wir uns um die medizinische Versorgung der Flüchtlinge und die medizinische Sicherheit der Anwohner und Beschäftigten in den Unterkünften.

Die Primärversorgung ist ein erster Ansatz einer hausärztlichen Versorgung. Für viele Flüchtlinge ist es nach Monaten der Flucht die erste Möglichkeit, ihre akuten und schwelenden Krankheiten behandeln zu lassen.

Auch für die Hygiene der gesamten Unterkunft sind wir in Zusammenarbeit mit den Behörden verantwortlich.

Primärversorgung nach 4 Asylblg

  • Akute Erkrankungen
  • Schmerzzustände
  • Schwangerschaft
  • Wöchnerinnen
  • Arzneimittel
  • Verbandmittel
  • Heilmittel
  • Schutzimpfungen n. RKI
  • weitere erforderliche Leistungen

 Jeder Einwohner einer Massenunterkunft muss eine medizinischen Untersuchung über sich ergehen lassen. Zweck ist, die anderen Bewohner der Unterkunft und die Beschäftigten vor leicht ansteckenden Krankheiten zu schützen und natürlich dem Patienten zu helfen. Den Umfang der Erstuntersuchung bestimmt die oberste Gesundheitsbehörde von Schleswig-Holstein.

Erstuntersuchung nach 62 ASylg

  • Screening übertragbarer Krankheiten
  • Untersuchung
  • Blutentnahme
  • Stuhlprobe
  • Röntgenbild
  • Impfung

 In Schleswig-Holstein wird eine Zentralisierung dieser Untersuchung auf wenige Standorte angestrebt.


Team

PRAXIS BOOSTEDT

Das Standort-Team der Praxis Boostedt


Praxis Rendsburg

Unser (fast vollständiges) Praxis-Team in Rendsburg.


Praxis Neumünster

Hier haben wir am 1.1.2018 frisch angefangen. Ein Teamfoto folgt noch.


Standorte

Landesunterkunft Boostedt
Einsatzzentrale der Notarzt-Börse
Eggebeker Flugplatz
Landesunterkunft Seeth
LUK Kiel Niemannsweg
Lütjenburg Kaserne
Neumünster Störstraße
Kiel Nordmarksportfeld
Neumünster Turnhalle Brachenfeldt
Polizeischule Kiebitzhörn
Schloß Salzau
Levo Park Bad Segeberg
Q-EAE Rendsburg
Ankunftszentrum Glückstadt
Landesunterkunft Neumünster

ich bin arzt

Sie suchen nach Diensten auf Honorarbasis? Wir haben sie! Registrieren Sie sich online, erhalten Sie passende Angebote zu Ihrem Ausbildungsprofil und nutzen Sie unsere Mitgliedervorteile.

ich suche einen arzt

Notarztvermittlung - Sie suchen Notärzte, Fachärzte oder Assistenten? Wir haben sie! Reichen Sie Ihren Suchauftrag bei uns ein und wir vermitteln Ihnen kompetente Ärzte verschiedener Fachrichtungen im gesamten Bundesgebiet.

  04541 801800

Notarzt-Börse
Dr. med. André Kröncke
Erlenhof - Alte Salzstraße 7
23911 Pogeez

Tel: 04541 801800
Fax: 04541 8018055

info@notarzt-boerse.de
www.notarzt-boerse.de