Mitgliederbereich

Geschichte

Die Anfänge: Aus dem Hobby wird ein Beruf

Die Notarzt-Börse wurde im Jahr 2000 von Dr. André Kröncke gegründet. Die Idee der Unternehmung entsteht aus einem Hobby heraus. Von Kollegen wird Dr. Kröncke oft angesprochen, ob er nicht jemanden kenne, der kurzfristig einen Notarztdienst übernehmen kann. Er wird in seinem Bekanntenkreis fündig und auch bei zunehmenden Anfragen kann er weiterhelfen. Aus allen Interessenten stellt er eine Liste auf einem DIN A4 Blatt zusammen. Doch schon bald reicht diese nicht mehr aus, sie fasst nun schon an die 250 Mediziner.
Dr. Kröncke hat die Idee einer virtuellen Übersicht. Kurzerhand eignet er sich selbst EDV-Kenntnisse an, baut eine Datenbank auf und richtet eine Diskussionsplattform im Internet ein. Hier können sich interessierte Ärzte anmelden, austauschen und werden über freie Dienste informiert. Durch die Internetpräsenz werden langsam immer mehr Ärzte, aber auch Auftraggeber auf das Projekt „Notarzt-Börse“ aufmerksam. Aus dem Hobby ist ein Unternehmen geworden.

 


 

Umzug nach Lüdersdorf – es geht steil bergauf

Ende des Jahres 2000 zieht Dr. Kröncke mit seiner Familie nach Lüdersdorf bei Lübeck. Seit der Gründung konnte ein stetiger Anstieg im Bereich der Mitgliederzahlen, aber auch der Auftragsmenge verzeichnet werden. Seine Frau Britta Kröncke unterstützt ihn bei der Auftragsabwicklung, hauptsächlich aber im Bereich der Buchhaltung. Im Sommer 2003 erhalten sie den ersten Komplettbesetzungsauftrag für die Rettungswache Züsow bei Wismar. Mittlerweile ist der Pool so groß, dass eine durchgängige Gestellung von Notärzten machbar ist. Die Krönckes nehmen die Herausforderung an und besetzen die Wache seitdem 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Auch Dr. Kröncke leistet hier regelmäßig Notarztdienste.
Im Jahr 2005 wird die erste Mitarbeiterin im Bereich der Auftragsbearbeitung eingestellt, kurz darauf folgt eine weitere, die in der Buchhaltung eingesetzt wird.
Die Notarzt-Börse ist mittlerweile nicht nur eine Vermittlungsagentur für Notärzte. Der wachsende Pool ermöglicht es nach und nach auch Krankenhausdienste und Praxisvertretungen zu besetzen. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch stets auf der Vermittlung von Notärzten. Diese Angebote fächern sich immer weiter, vom einfachen Notarztdienst auf der Rettungswache bis zu Verlegungs- und Rückholtransporten - auch über die Grenzen Deutschlands hinaus - bietet die Notarzt-Börse ein immer breiteres Spektrum an attraktiven Diensten. Besonders die ärztliche Absicherung von Großveranstaltungen gewann mit den Jahren mehr an Bedeutung. So gründete Dr. Kröncke im Jahr 2008 die Tochterunternehmung Docmondis, mit der er sich auf die medizinische Betreuung internationaler Events spezialisiert hat.

 


 

10 Jahre Notarzt-Börse

Im Sommer 2010 feiern die Börsianer im Ostseebad Boltenhagen im Kreise der Mitglieder das 10-jährige Jubiläum. Seit der Gründung der Notarzt-Börse konnte in allen Bereichen ein stetiges Wachstum verzeichnet werden, seien es die Mitgliederzahlen, die Auftragsmenge oder im Bereich der Mitarbeiter. Die Notarzt Börse ist heute eine feststehende Institution im deutschen Rettungsdienst. Jeden Tag arbeiten die Börsianer dafür, dass die ärztliche Versorgung im gesamten Bundesgebiet verbessert wird und auch für die Ärzte  bessere Arbeitsbedingungen geschaffen werden.

Seit vielen Jahren ist die Notarzt-Börse Ausbildungsbetrieb im kaufmännischen Bereich. Die erste Auszubildende wurde nach Ihrem Abschluss übernommen und ist auch heute noch ein fester Bestandteil des Teams.

In Lüdersdorf wird es für die stets wachsende Belegschaft langsam zu eng.
Im Sommer 2012 steht der große Umzug nach Pogeez an – und dort liegen schon längst jede Menge neue Projekte bereit!

 


 

Es ist vollbracht am ersten Juniwochenende 2012 ist die zentrale der Notarztbörse von Lüdersdorf nach Pogeez umgezogen. Endlich haben alle Mitarbeiter genug Platz zum Arbeiten. In den alterwürdigen Erlenhof wurden moderne, große lichtdurchflutete Büroräume eingebaut. Alle Mitarbeiter fassten kräftig mit an und so konnte der Umzug an einem Wochenende ohne fremde Hilfe vollbracht werden. Dr. Kröncke erfüllte seinen Mitarbeitern den Wunsch nach einem großen Aufenthaltsraum mit Terasse und Grill.
Wir freuen uns Sie in unseren neuen Räumen begrüßen zu dürfen und mit Ihnen gemeinsam einen frischen Kaffee zu trinken.

 


 

15 Jahre Notarzt-Börse

Seit unserem 10-jährigen Firmenbestehen im Sommer 2010 hat sich einiges verändert. Das Team der Notarzt-Börse stellt sich neuen Herausforderungen  und Aufgaben und ist inzwischen um 30 weitere Mitarbeiter gewachsen, die unter anderem die medizinische Versorgung der Flüchtlinge im Raum Schleswig-Holstein sicherstellen.


Am 04. September 2015 feierten wir mit Gästen aus Nah und Fern unser
15-jähriges Firmenjubiläum. Der Besuch und das Lob des Bürgermeisters Meinhard Füllner und seiner Frau Christiane über das Engagement unseres Unternehmens freuten uns sehr.  Viele unserer Gäste kamen unserem Wunsch nach und brachten statt Geschenken, Spenden für das Ronald Mc Donald Haus Lübeck, welches wir schon seit Jahren unterstützen. Für zauberhafte Unterhaltung auf unserer Jubiläumsfeier sorgte unser britischer Gast-Act Andy, der uns mit witzigen Zaubertricks und Illusionen verblüffte.